Firmenchronik

Firmenchronik

Firmenchronik

1910: Gegründet von Karl Beck als kleine Dorfmetzgerei mit angegliederter Landwirtschaft.

1937: Tritt Werner Beck in den väterlichen Kleinbetrieb mit Hauptgewicht auf Landwirtschaft ein.

1949: Nach Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft baut Werner Beck einen Viehhandel und eine Kooperation mit dem Schlachthof Kassel auf. Daneben wird eine eigene kleine Schlachtung und eine Produktion in Bischhausen betrieben.

1968: Entsteht ein modernes Schlachthaus in Bischhausen mit wöchentlicher Schlachtung von ca. 250 Schweinen für eigene Schweinehälftenvermarktung und Wurstproduktion.

1972: Tritt Fleischermeister Volker Beck in das elterliche Unternehmen ein.

1988: Durch ständige Expansion wird eine Auslagerung der Schlachtstätte und der Aufbau eines EWG Schlachtbetriebes notwendig.

1990: Wird der bestehende Betrieb in einen Zerlege- und Produktionsbetrieb umgebaut und auf den neusten Stand gebracht.

1991: Findet der Ausbau des Filialnetzes auf 15 Filialen statt.

1995-2000: Hausmacher Wurst im Glas wird zu einem wichtigen Bestandteil der Produktionspalette.

1996: Tritt Fleischermeister und Betriebswirt Janosch Beck in das elterliche Unternehmen ein.

2009: EU-Zulassung als Produktion- und Zerlegebetrieb und Schließung des Schlachtbetriebes aus wirtschaftlichen Gründen.